Lockdown I - Wer arbeitet für dich und mich ?

Mein Freund & Kollege Nico Klein-Allermann und ich haben uns entschieden, begleitend zur Entwicklung der Corona-Pandemie Personen zu besuchen, die zu den systemrelevanten Berufsgruppen zählen und damit bedeutend für die Stabilität in der Gesellschaft sind. Wir finden diese Begrifflichkeit eigentlich etwas starr und wollten die Emotionen dieser Menschen einfangen um Ihnen ein Sprachrohr zu geben .Mit Portraits und  Interviews beleuchten wir begleitend zu den Bildern, was diese Menschen antreibt, was sie zweifeln lässt und wo sie positiv in die Zukunft blicken. Die gesamte Story samt Fotos und Audiointerviews wollen wir im Jahr 2021 ausstellen. Als Teaser seht ihr hier eines unserer Portraits und Interviews mit dem Piloten und Bundesverdienstkreuzträger  Fokko Doyen. Geführt haben wir dieses Interview in der Lobby des Frankfurter Flughafen unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen , als während des ersten Lockdown kaum noch eine Passagiermaschine den größten Flughafen Deutschlands in  Frankfurt Main verließ. Das Bild entstand auf dem Rollfeld. Wir hatten viele Telefonate und Absprachen benötigt und fast symbolisch bließ uns an diesem Tag auch der Gegenwind in unseren überdimensionalen Sunbounce.Doch für das Portrait war er genau passend. Es ist wie beim Segeln, man sollte beim Fotografieren versuchen die Natur auf seine Seite zu holen.  Fokko, ließ uns teilhaben ,wie es im letzten Berufsjahr ist in geisterhaften Städten zu landen. Zudem erfuhren wir durch seinen quasi schon metaphorisch weitsichtigen und weltoffen Blick des Piloten  , welche Zusammenhänge es im Bereich Cargo und Human Care gibt und wo die der Zukunft des Reisens liegt.


(Audio Interview folgt zeitnah.)


1
Using Format